Dr. Oliver Seidel-Marzi

Post-Doc
Oliver Seidel-Marzi, Dr.
wiss. Mitarbeiter
vCard
Professur Bewegungs- und Sportpsychologie
Dr. Oliver Seidel-Marzi
Foto: M. Kopke
Raum Raum O104
Seidelstraße 20
07749 Jena Google Maps – LageplanExterner Link
Sprechzeiten:
nach Vereinbarung
  • Akademische Laufbahn
    • seit 2022: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Arbeitsbereich Bewegungs- und Sportpsychologie, Institut für Sportwissenschaft, Friedrich-Schiller-Universität Jena
    • 2021-2022: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich Nachwuchsleistungssport, Institut für Angewandte Trainingswissenschaft, Leipzig
    • 2021: Promotion (Dr. phil.), Universität Leipzig, Thema: Neurodiagnostics in Sports: Investigating the Brain's Potential to Optimize Performance in Athletes
    • 2016-2021: Gastwissenschaftler in der Abteilung Neurologie, Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften, Leipzig
    • 2017-2020: Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Bewegungsneurowissenschaft, Institut für Allgemeine Bewegungs- und Trainingswissenschaft, Sportwissenschaftliche Fakultät, Universität Leipzig
    • 2012-2019: Studentische/wissenschaftliche Hilfskraft im Fachbereich Nachwuchsleistungssport, Institut für Angewandte Trainingswissenschaft, Leipzig
    • 2014-2016: Master of Science in Sportwissenschaft: Diagnostik & Intervention im Leistungssport, Universität Leipzig, Thema der Masterarbeit: Unterschiede im motorischen Lernen in einer komplexen Gleichgewichtsaufgabe und assoziierter Neuroplastizität: Ein Vergleich zwischen Sportlern und Nicht-Sportlern
    • 2011-2014: Bachelor of Arts in Sportwissenschaft, Universität Leipzig, Thema der Bachelorarbeit: Ausgewählte Einflussfaktoren auf eine leistungssportliche Karriere im Stabhochsprung - Fallstudie Danny Ecker
  • Forschung

    Forschungsschwerpunkte und -interessen:

    • Antizipation und Wahrnehmungs- und Handlungsinteraktionen
    • Motorisches Lernen und motorische Kontrolle
    • Motorische Expertise
    • Neuronale Korrelate sportlicher Leistung
    • Neuronale Plastizität und "Neural efficiency" im Kontext Sport
    • Nicht-invasive Bildgebungs- und Hirnstimulationsverfahren (fNIRS, tDCS)
    • Talentidentifikation und -entwicklung
    • Langfristiger Leistungsaufbau

    Preise und Auszeichnungen:

    • 1. Platz im Wettbewerb um den dvs Nachwuchspreis 2019 im Rahmen des 24. Sportwissenschaftlichen Hochschultages der dvs 2019 in Berlin
    • Meinel-Preis der Sportwissenschaftlichen Fakultät Leipzig (2017) für die beste wissenschaftliche Leistung im Rahmen des "Dies academicus" (wiss. Wettbewerb)
  • Publikationen

    Peer-review Artikel:

    • Seidel-Marzi, O., Hähner, S., Ragert, P. & Carius, D. (2021). Task-Related Hemodynamic Response Alterations During Slacklining: An fNIRS Study in Advanced Slackliners. Frontiers in Neuroergonomics. 2:644490. doi: 10.3389/fnrgo.2021.644490
    • Carius, D., Seidel-Marzi, O., Kaminski, E., Lisson, N. & Ragert, P. (2020). Characterizing hemodynamic response alterations during basketball dribbling. PLoS ONE. 15(9): e0238318. doi: 10.1371/journal.pone.0238318
    • Seidel-Marzi, O. & Ragert, P. (2020). Anodal transcranial direct current stimulation reduces motor slowing in athletes and non- BMC Neuroscience. 21:26. doi: 10.1186/s12868-020-00573-5
    • Seidel-Marzi, O. & Ragert, P. (2020). Neurodiagnostics in Sports: Investigating the Athlete's Brain to Augment Performance and Sport-Specific Skills. Frontiers in Human Neuroscience. 14:133. doi: 10.3389/fnhum.2020.00133
    • Seidel, O., Carius, D., Roediger, J., Rumpf, S. & Ragert, P. (2019). Changes in neurovascular coupling during cycling exercise measured by multi-distance fNIRS: a comparison between endurance athletes and physically active controls. Experimental Brain Research. 237 (11): 2957-2972. doi: 10.1007/s00221-019-05646-4
    • Seidel, O. & Ragert, P. (2019). Effects of Transcranial Direct Current Stimulation of Primary Motor Cortex on Reaction Time and Tapping Performance: A Comparison Between Athletes and Non-athletes. Frontiers in Human Neuroscience. 13:103. doi: 10.3389/fnhum.2019.00103
    • Seidel, O., Carius, D., Kenville, R., & Ragert, P. (2017). Motor learning in a complex balance task and associated neuroplasticity: a comparison between endurance athletes and nonathletes. Journal of Neurophysiology, 118 (3), 1849-1860. https://doi.org/10.1152/jn.00419.2017

    Sonstige Veröffentlichungen:

    • Seidel, O. (2017). Neuronale Plastizität im Kontext Sport: Die Rolle des Gehirns bei unterschiedlichen motorischen Leistungsvoraussetzungen. Leipziger Sportwissenschaftliche Beiträge, 58 (2), 180-193.

    Vorträge:

    • Seidel-Marzi, O. & Cañal-Bruland, R. (2023), “Approaching individual differences in anticipation skill: A dual-process account of anticipation in sports”, 1st Annual Meeting of Psychology Postgraduates and Postdocs, 10.02.2023 in Jena
    • Seidel-Marzi, O. (2023), “A dual-process account of anticipation in sports”, Winterakademie der Universität Bern, 16.-20.01.2023 in Blatten-Belalp, Schweiz
    • Seidel, O., Carius, D. & Ragert, P. (2019), „Intensity-dependent Changes in Cerebral Oxygenation during a Cycle Ergometry Measured by fNIRS: A Comparison between Experts and Non-experts“, 24. Sportwissenschaftlicher Hochschultag der dvs 2019, 18.-20.09.2019 in Berlin
    • Carius, D., Seidel, O., Lisson, N. & Ragert, P. (2019), „Modulationen der zerebralen Oxygenierung während der Ausführung von Basketball-Slalomdribblingbewegungen – Eine fNIRS-Studie zu neuronalen Korrelaten sporttypischer Handlungen“, 24. Sportwissenschaftlicher Hochschultag der dvs 2019, 18.-20.09.2019 in Berlin
    • Seidel, O. (2017), „Neuronale Plastizität im Kontext Sport: Die Rolle des Gehirns bei unterschiedlichen motorischen Leistungsvoraussetzungen“, dvs Nachwuchsworkshop, 11.-12.09.2017 in München

    Poster:

    • Seidel-Marzi, O. (2023), „Anticipating, Fast and Slow: Is deliberation beneficial or detrimental to intuitive decision-making?”, 55. Asp-Tagung, 18.-20.05.2023 in Stuttgart
    • Seidel-Marzi, O. & Ragert, P. (2022), “Neurodiagnostics in Sports: Investigating the Brain’s Potential to Optimize Performance in Athletes”, 54. asp-Tagung, 16.-18.06.2022 in Münster
    • Hinz, M., Teunissen, J. W., Seidel-Marzi, O., Trittenbach, S., Lenoir, M. & Pion, J. (2022), “Projekt Sportartenprofile: Entwicklung von sportart- bzw. Disziplinspezifischen Profilen auf Grundlage von Expert*innen-Ratings”, Nachwuchsleistungssportsymposium, 09.-11.05.2022 in Leipzig
    • Seidel, O. & Ragert, P. (2018), „Effects of Transcranial Direct Current Stimulation on Reaction Time and Tapping Performance: A Comparison between Athletes and Non-Athletes”, 11th FENS Forum of Neuroscience, 07.-11.07.2018 in Berlin
  • Sonstige Tätigkeiten

    Gutacher für wissenschaftliche Zeitschriften:

    • Journal of Science in Sport and Exercise (SSEJ)
    • European Journal of Applied Physiology (EJAP)
    • Frontiers in Human Neuroscience (Front Hum Neurosci)
    • Frontiers in Aging Neuroscience (Front Aging Neurosci)
    • PLOS ONE

    Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen:

    • Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp)
  • Lehre

    Wintersemester 2023/24

    • Oberseminar Sportmotorik & Kolloquium Staatsexamensvorbereitung (Lehramt)
    • Vertiefende Aspekte der Bewegungs- und Sportpsychologie (Seminar, Bachelor; gemeinsam mit Prof. R. Cañal-Bruland)

    Sommersemester 2023

    • Oberseminar Sportpsychologie & Kolloquium Staatsexamensvorbereitung (Lehramt)
    • Antizipation und Entscheidungsfindung im Sport (Seminar, Master)

    Wintersemester 2022/23

    • Oberseminar Sportmotorik & Kolloquium Staatsexamensvorbereitung (Lehramt)
    • Vertiefende Aspekte der Bewegungs- und Sportpsychologie (Seminar, Bachelor; gemeinsam mit Prof. R. Cañal-Bruland)

    Sommersemester 2022

    • Motivation und Emotion im Sport (Seminar, Master)
    • Ausgewählte Aspekte der Bewegungs- und Sportpsychologie (Seminar, Bachelor; gemeinsam mit Prof. R. Cañal-Bruland)